Herz-Kreislaufdiagnostik
Homepage, Verfasser
Zum Geleit
Klinikansichten
Ultraschall
Gefässdiagnostik
Herz-Kreislaufdiagnostik
Lungenfunktion
Bad Bertrich
Klinikdaten
Kontakt
weitere Internetseiten
Ergometrie

Belastungs-EKG (Fahrradergometrie)

Die oben abgebildeten Gerätschaften dienen der Durchführung von Ergometrien (Belastungs-EKG) mittels definierter Fahrrad-Belastung. Zusätzlich erlauben sie bei Herzpatienten eine Überwachung des Herz-Kreislauf- und Gefäss-Trainings. Moderne Systeme ermöglichen eine zwölfkanalige Überwachung und Dokumentation des Gesamt-EKG.

 

Die folgenden Abbildungen zeigen Beispiele für einige sonstige Verfahren der Herz- Kreislauf-Diagnostik, welche in der Meduna-Klinik eingesetzt werden.

Langzeit-Blutdruckmessung, LZ-RR

Protokoll einer Langzeit-Blutdruckmessung, Normalbefund Blutdruck-Messkurven oben (typische Nachtabsenkung), Pulsverlaufskurve unten (violett)

Herzfrequenzvariabilität, HRV,Time Domain

Analyse der Herzfrequenzvariabilität im Zeitbereich, Abtragung der Herzschlagsintervalle gegen die Zeit, Normalbefund

Herzfrequenzvariabilität, HRV, Poincare

Analyse der Herzfrequenzvariabilität im Zeitbereich, Herzschlagsintervalle in der sog. Poincare-Darstellung, Normalbefund (typische Keulenform)

Herzfrequenzvariabilität, HRV, 3D

Analyse der Herzfrequenzvariabilität im frequency domain, dreidimensionale Darstellung der Power-Spektren, Normalbefund

Langzeit-EKG, QT-Analyse

QT-Analyse. Messung der Intervalle zwischen Beginn des QRS-Komplexes (roter Punkt links) und Spitze bzw. Ende der T-Welle (rote Punkte rechts), Auswertung der Messergebnisse über die Zeit (gelbe und grüne Kurven unten)

Spätpotenzialanalyse, LP,  Simson, pathologisch

Spätpotentialanalyse im Signalmittelungsverfahren nach Simson (Zeitbereichsanalyse der Vektormagnitude), pathologischer Befund, Kammerkomplex (rosa) verbreitert, Spätpotentiale an dessen Ende (grün)

Spätpotenzialanalyse, LP, FFT, normal

Spätpotentialanalyse im Frequenzbereich (spektrotemporales Mapping), Normalbefund, schmales Frequenzspektrum

Spätpotenzialanalyse, LP, FFT, pathologisch

Spätpotentialanalyse im Frequenzbereich (spektrotemporales Mapping), pathologischer Befund, typische Verbreiterung des Frequenzspektrums

Beispiele zur Ultraschalldiagnostik des Herzens und der Gefässe finden sich auf der Seite zum Thema Ultraschall.

[Homepage, Verfasser]
[Zum Geleit]
[Klinikansichten]
[Ultraschall]
[Gefässdiagnostik]
[Herz-Kreislaufdiagnostik]
[Lungenfunktion]
[Bad Bertrich]
[Klinikdaten]
[Kontakt]
[weitere Internetseiten]